Fandom

Simpsons-Wiki

Einmal Washington und zurück

388Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Einmal Washington und zurück
Bild fehlt noch
jetzt hochladen
Beschreibung
Originaltitel: Mr. Lisa Goes to Washington
Staffel Drei
Episode: Zwei
Dt. Erstausstrahlung: 12. Januar 1993
Drehbuch: George Meyer
Regie Wes Archer
Fakten

Einmal Washington und zurück ist die zweite Episode der dritten Staffel.

HandlungBearbeiten

Homer bekommt eine Gratisausgabe des Reader’s Digest, welche ihn erstmals zum lesen bringt. Er ist von dem Magazin so fasziniert, dass er sich nur noch damit beschäftigt. Darin befindet sich unter anderem ein Hinweis auf einen Vorentscheid eines Essaywettbewerb mit dem Thema „Fanatisch Pro Amerikanisch“ für Kinder, dessen Hauptveranstaltung in Washington, D.C. stattfindet, wobei für die Familien der Vorentscheidgewinner alle Kosten übernommen werden.

Lisa soll für die Simpsons diesen Vorentscheid gewinnen, was ihr auch gelingt. Zur Belohnung darf sie mit ihrer Familienach Washington reisen. Dort erhalten die Simpsons spezielle VIP-Pässe und nehmen an einer historischen Stadtführung teil. Dabei treffen sie sich im Weißen Haus mit dem Politiker Bob Arnold.

Am Morgen des Wettbewerbs geht Lisa zu einem wenig bekannten Denkmal und bekommt zufällig mit, dass Bob Arnold Schmiergeld von einem Geschäftsmann annimmt, damit der Wald von Springfield abgeholzt wird. Dadurch erschüttert ändert Lisa ihr Essay, welches sie beim Hauptwettbewerb vortragen wollte und klagt daraufhin die Korruption in Washington und bei Bob Arnold öffentlich an.

Ein Mitglied der Jury befürchtet, eine junge Bürgerin könnte das Vertrauen in die Demokratie verlieren und benachrichtigt einen Senator, der das F.B.I. informiert. Als Folge dessen wird Bob Arnold vom F.B.I. überwacht und mit einem Trick überführt. Durch die Falle des F.B.I. wird er erwischt, wie er Schmiergeld dafür annimmt, daß er erlaubt, dass in Theodore Roosevelts Kopf am Mount Rushmore nach Öl gebohrt werden darf.Lisa gewinnt den Wettbewerb zwar nicht, wird jedoch vom Gewinner gewürdigt aufgezeigt zu haben, dass die Freiheit von Amerika jeden Tag hart erkämpft werden muss.

CharaktereBearbeiten

MusikBearbeiten

  • The Battle Hymn of the Republic - William Steffe (1856) - Das Stück ist zu hören als Lisa bei Lincoln Rat sucht.
  • Yankee Doodle - Die Melodie begleitet Lisas Vorstellung über Korruption am Capitol

AnspielungenBearbeiten

  • Mr. Smith goes to Washington - US-Titel
  • Albert Einstein - Lenny nennt Homer so.
  • Benjamin Franklin - Lisa fragt sich, was er wohl gedacht hätte, wenn er heute noch leben würde.
  • Montagsdemonstrationen in der DDR - Einer der Redner hat die Parole "Wir sind das Volk" in seinem Aufsatz verwendet.
  • Barbara Bush - Sie liegt in der Badewanne.
  • George Washington - Er ist auf dem Ballon von Maggie.
  • Winifred Beecher Howe - Lisa besucht ihr Grab.
  • Abraham Lincoln, Thomas Jefferson - Ihre Statuen sind zu sehen.
  • Uncle Sam - Er kommt in Lisas Tagtraum vor.
  • Mount Rushmore, Theodore Roosevelt - Um Bob Arnold zu überführen, schlägt ein FBI-Beamter zum Schein vor, im Kopf von Theodore Roosevelt nach Öl zu bohren.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki