Fandom

Simpsons-Wiki

Horror frei Haus

388Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Horror frei Haus
Horror frei Haus.png
Beschreibung
Originaltitel: Treehouse of Horror
Staffel Zwei
Episode: 16
Dt. Erstausstrahlung: 17.01.1992
Drehbuch: John Swartzwelder

Jay Kogen & Wallace Wolodarsky
Edgar Allan Poe & Sam Simon

Regie Wesley Archer

Rich Moore
David Silverman

Fakten
US-Gaststimme: James Earl Jones

Horror frei Haus ist die dritte Episode der zweiten Staffel. Sie wurde zum ersten Mal am 25. Oktober 1990 in den USA ausgestrahlt. Diese Episode wurde von der Horror-Comicbuchreihe inspiriert, die in den 1950er Jahren erschien und beginnt mit einer Erklärung, dass es zu gruselig für Kinder sein kann. Es ist die erste Halloween-Episode und zählt nicht zum üblichen Handlungsverlauf vom Rest der Serie. Die Außerirdischen Kang und Kodos haben hier ihren ersten Auftritt.

HandlungBearbeiten

An Halloween erzählen sich die Simpson-Kinder sich im Baumhaus einander drei grausige Schauergeschichten:

Das Haus der bösen TräumeBearbeiten

Die Simpsons ziehen in ein altes Haus, was sie sehr günstig erwerben. Bald darauf bluten die Wände und Objekte fliegen durch die Luft. Lisa spürt eine bösartige Anwesenheit im Haus. Außerdem gibt es in der Küche ein Portal in eine andere Dimension. Marge möchte das Haus wieder verlassen, doch Homer bittet sie, wenigstens eine Nacht darin zu schlafen. In dieser Nacht nimmt das Haus Besitz von Homer und den Kindern und lässt alle mit Äxten und Messern aufeinander losgehen. Marge benutzt ihr Messer jedoch, um Majonaise auf ihrem Sandwich zu streichen und unterbricht die Trance. Danach entdeckt Lisa die Quelle des Unheimlichen. Ein Friedhof von Ureinwohnern befindet sich im Keller. Als der Geist des Hauses die Familie wieder bedroht, verliert Marge ihre Geduld und konfrontiert das Haus und befiehlt, dass es sie mit Respekt behandelt. Das Haus denkt darüber nach, doch es zerstört sich selbst, statt mit den Simpsons weiter zu leben.

Hungrig sind die VerfluchtenBearbeiten

Die Simpsons veranstalten in ihrem Garten mit einen Barbecue, als sie von einer extraterrestrischen Lebensform (Kang und Kodos) entführt werden. Die Aliens erklären, dass sie die Simpsons für ein "Fest" auf ihrer Heimatplaneten Rigel IV mitnehmen. Unterwegs reichen sie der Familie enormen Mengen an Essen und überprüfen dann deren Gewicht, besonders erfreut sind sie über Homers Gewichtszunahme. Verdächtig gegen die Absichten der Fremden schleicht sich Lisa in die Küche und findet ein Buch mit dem Titel "How To Cook Humans".

Sie nimmt das Buch und zeigt es den Außerirdischen, die ihr erklären, dass ein Teil des Titels durch Raumstaub verdeckt wurde, den sie dann wegblasen, um den Titel zu offenbaren. Dieser zeigt, wie man für Menschen kocht. Lisa, weiter skeptisch, bläst mehr Staub weg und enthüllt den Titel "How To Cook Forty Humans". Die Aliens blasen den letzten Raumstaub weg und enthüllen den vollständigen Titel "How To Cook For Forty Humans".

Wütend über Lisas Misstrauen bringen sie die Simpsons zur Erde zurück und erklären, dass Lisa die Chance der Familie im Paradies auf dem Heimatplaneten der Aliens zu leben, ruiniert hat. Homer und Bart stimmen mit den Aliens überein, aber Marge versucht ihnen zu erklären, dass Lisa nur besorgt war und es nicht besser wusste. Auch sie stimmt, dass Lisa manchmal braucht, um ihre Haltung zu tonen und nur fragen.

Der RabeBearbeiten

Lisa liest "Der Rabe" von Edgar Allan Poe. In dieser Adaption wird Bart als der Rabe dargestellt, Homer findet sich als Hauptfigur wieder, während Lisa und Maggie Seraphim sind. Marge erscheint kurz als Gemälde von Lenore.

Die Episode kehrt dann zum Baumhaus zurück und Bart, Lisa und Maggie, die durch die drei Geschichten nicht geschockt sind, schlafen die ganze Nacht ruhig. Homer jedoch, der heimlich gelauscht hat, liegt verängstigt in seinem Bett. Als er einen Raben vor dem Fenster sieht, der dem aus dem Gedicht ähnelt, versteckt er sich unter den Blättern und sagt, dass er "Halloween hasst" und beginnt, Alpträume zu haben.

Auftretende CharaktereBearbeiten

Charakter Englischer Sprecher Deutscher Sprecher Anmerkung
Marge Simpson Julie Kavner Elisabeth Volkmann
Homer Simpson Dan Castellaneta Norbert Gastell
Kodos Gernot Duda
Bart Simpson Nancy Cartwright Sandra Schwittau
Lisa Simpson Yeardley Smith Sabine Bohlmann
Maggie Simpson Nancy Cartwright Sabine Bohlmann
Kang Harry Shearer Alexander Allerson
Erzähler James Earl Jones Fred Maire
Itchy
Scratchy

GaststimmeBearbeiten

Schauspieler James Earl Jones spricht die Rollen des Umzugspackers, Seraks und Erzählers.

AnspielungenBearbeiten

Filmischer HorrorBearbeiten

In de ersten Geschichte wird durch das von den Wänden fließende Blut auf den Film *Amityville Horror" (1979) angespielt. Auch, dass das Haus Befehle gibt, dass sich die Familie umbringen soll, weist darauf hin.

Der Vertigo-Effekt, bei dem sich die Wand in Barts Zimmer entfernt und nähert weist auf den Film "Poltergeist" (1982) hin.

Homer glaubt, dass alle gegen ihn sind und will sie mit einer Axt töten, eine Anspielung auf den Roman (1977) und die gleichnamige Verfilmung "Shining" (1980), in dem die Hauptfigur Jack Torrance auf seine Familie losgeht.

Maggie dreht den Kopf um die eigene Achse, genau wie in dem Film "Der Exorzist" (1973).

Spiel aus der VergangenheitBearbeiten

Die Außerirdischen präsentieren das Spiel Pong als futuristische Unterhaltung, Pong war 1972 das erste kommerzielle Videospiel.

Literarischer HorrorBearbeiten

Die Handlung der dritten Geschichte ist der Geschichte von "Der Rabe" (1845) von Edgar Allan Poe entlehnt.

Die Bücher, die der Rabe aus dem Regal stößt sind "Die Grube und das Pendel", "Das verräterische Herz"und "Der entwendete Brief, stammen allesamt von Edgar Allan Poe.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki